Motivation

Warum offene Technologien? Und was haben sie überhaupt mit der Offenheit unserer Gesellschaft zu tun?

Die Informatik hat sich verändert. Sie wird nicht mehr als eine rein technische Disziplin begriffen. Stattdessen steht die Wechselwirkung mit den Menschen, die mit informatischen Systemen (inter)agieren zunehmend im Mittelpunkt. Schon immer gab es in der Informatik das Bestreben, Technologien (z. B. Software, Daten, Hardware etc.) offen zu gestalten, mit dem World Wide Web als einem prominenten Beispiel. Welche gesellschaftliche Auswirkung hat aber die Entscheidung, Wissen offenzulegen? In der Veranstaltungsreihe gehen wir dieser Fragestellung nach und diskutieren unter anderem, inwiefern die Offenheit von Technologien und die Offenheit einer Gesellschaft sich gegenseitig bedingen. Ab wann ist eine Technologie offen? Können wir die Auswirkungen dieser Offenheit auf die Gesellschaft nachvollziehen? Inwiefern passen offene Technologien zu unseren ethischen Grundsätzen?

Wir gehen diesen Fragen anhand unterschiedlicher Forschungsarbeiten, Projekte und Initiativen nach, um zu prüfen, welche Wechselwirkungen zwischen diesen beiden Bereichen bestehen. Gemeinsam mit den Vortragenden aus Forschung und Praxis sollen die unterschiedlichen Perspektiven auf dieses Thema aufgezeigt werden, um damit eine Debatte zu initiieren, in der die Bedeutung der offenen Technologien in der öffentlichen und politischen Wahrnehmung hinterfragt wird.

Das Ziel der interdisziplinären Ringvorlesung ist es, die häufig getrennt agierenden Bereiche der Forschung und Zivilgesellschaft zusammenzubringen. Einerseits werden aktuelle Forschungsergebnisse vorgestellt, die die Bedeutung von offenen Technologien für unterschiedliche Bereiche unserer Gesellschaft, beispielsweise im Bereich Open Science und Open Access aufzeigen. Andererseits werden Projekte der Zivilgesellschaft vorgestellt, beispielsweise aus den Bereichen Open Source Software und Open Infrastructure. Die Ringvorlesung soll ein Forum bieten, in welchem praktische Erfahrungen diskutiert werden, Forschungsansätze und -ergebnisse abgeglichen und neue Ideen entstehen können. Wir wollen getrennt bestehende Initiativen und Interessen vereinen um Zukunftsfragen unserer Gesellschaft zu diskutieren.

 

Why Open Technology? And What Does it Have to do with the Openness of Society?

Computer science has changed. It should no longer be understood as a purely technical discipline. Instead, the interaction with people who (inter)act with IT systems is becoming increasingly important. There has always been an effort to develop technologies in computer science, such as software, data and hardware, openly; the World Wide Web is one prominent example. But what social impacts exist regarding the decision to disclose the source code, data or circuits to society?

In this lecture series, we examine this question and discuss, among other things, to what extent the openness of technologies and the openness of a society are mutually dependent. When is a technology open? Can we understand the impact of this openness on society? To what extent do open technologies fit our ethical principles?

We look at these questions through different research, projects and initiatives to examine the interactions between these two areas. Together with the speakers from research and practice, the different perspectives on this topic will be pointed out to initiate a debate in which we question the importance of open technologies in the public and political perception.

The interdisciplinary lecture series aims to bring together the areas of research and civil society which are often separate. On the one hand, current research results will be presented which show the importance of open technologies for our society, for example, in the fields of Open Science and Open Access. On the other hand, civil society projects will be shown, for example, in the fields of Open Source Software and Open Infrastructure. The lecture series is intended to provide a forum in which practical experiences can be discussed, research approaches and results can be compared, and new ideas can be generated. We want to unite initiatives and interests existing separately to discuss the future questions of our society.

 

 

back to top