Matthias Katerbow

Matthias Katerbow

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Biographie

Dr. Matthias Katerbow is working as a Programme Officer at the German Research Foundation (DFG) and he is responsible for the funding programme e-Research-Technologies. He is also representing the DFG in the Knowledge Exchange initiative. Matthias has a particular interest in the development of information infrastructure, IT services for science and humanities, Research Software Sustainability as well as enabling of Open Scholarship.

Before working for the DFG, Matthias has worked as a linguist at the research center Deutscher Sprachatlas at Marburg University. He received his doctoral degree from the Marburg University for his work on Language Acquisition and Language Variation. He studied Linguistics, Phonetics, Informatics and Linguistic Engineering.

Matthias‘ Vortrag: „Openness and Collaboration in Modern Scholarship Based on Digital Information Infrastructures“

Die Entwicklung und Nutzung digitaler Technologien und Methoden hat zahlreiche Auswirkungen auf die Wissenschaften und führt zu unterschiedlichen Transformationsprozessen sowie neuen Möglichkeiten, die durch digitale Technologien überhaupt erst geschaffen werden. Dabei ist eine besondere Eigenschaft des digitalen Wandels seine große Dynamik und (annähernde) Ubiquität. Vor diesem Hintergrund werden im Vortrag drei Ebenen aktueller Veränderungsprozesse vorgestellt: 1. Methodische Ebene, d.h. Nutzung und Entwicklung digitaler Technologien in der Wissenschaft, 2. Soziale Ordnungen, d.h. Auswirkungen technischer Entwicklungen auf Wissenschaft und Gesellschaft, 3. Prinzipien, d.h. Aushandlung und Aktualisierung zentraler Wissenschaftsprinzipien wie Offenheit und Nachvollziehbarkeit. Im Vortrag werden diese drei Ebenen und insbesondere ihre komplexe Dynamik diskutiert und mit Beispielen dargestellt. Eine besondere Beachtung finden die beiden Themen Forschungssoftware und digitale Informationsinfrastrukturen sowie ihre Bedeutung für Wissenschaft und Gesellschaft.

Wann: 07.02.2018, 6pm-8pm
Sprache: Deutsch

back to top